Sie sind hier:
Olmscheid > Gemeinde > Wappen

Wappenbeschreibung /-begründung

Wappen der Ortsgemeinde Olmscheid
Wappenbeschreibung:

„Über grünem Dreiberg von Rot und Silber schräg geteilt, vorn grüner einblättriger Ulmenzweig mit drei birnenförmigen Samenkapseln mit silbernen Samen, hinten silberne Winkel und Zimmermannsbeil gekreuzt“


Wappenbegründung:

Die Heroldsfarben des schräg geteilten Schildes sind Rot über Silber. Das sind die Farben der Abtei Prüm und ihrer Vögte der Grafen von Vianden auf deren einstigem Gebiet Olmscheid liegt. Der grüne Dreiberg symbolisiert die Höhenrückenlage der Gemeinde und der grüne einblättrige Ulmenzweig mit drei geflügelten Samenkapseln soll den Ort selbst und die drei außerhalb liegenden Ortsteile redend darstellen. Die silbernen Zimmermannswerkzeuge Beil und Winkel sind Attribute des Kirchenpatrons St. Josef von Nazareth.

Das Wappen wurde durch Dr. Christian Credner, Lambertsberg, unter Mithilfe von  Johann Weires, Marga Elsen, Ingo Kleis, Leo Kockelmann, Rosi Moser, Michael Nickels und Hans-Wilhelm Schares entworfen. Der Ortsgemeinde Olmscheid wurde am 15. Juni 2012 die Genehmigung zur Führung eines Gemeindewappens durch die Kommunalaufsicht des Eifelkreises Bitburg-Prüm erteilt.